SWR
  • NATUR
18:15
18:45
NATÜRLICH!
Dokumentation
Natur und Umwelt im Südwesten
Sie sind begehrt, beliebt und immer wieder die Attraktion im Zoo: Affen. Aber darf man die nächsten Verwandten denn hinter Gitter sperren? Die schönsten Gehege sind auch immer Gefängnisse. Trotzdem hält der Stuttgarter Zoo Wilhelma an der Affenhaltung fest. Aber er hält sie so artgerecht wie irgend möglich. Auch mit Verweis darauf, dass das Leben der Tiere in Freiheit immer häufiger gefährdet ist. Denn in der Heimat der Affen herrscht oft Krieg und ihr Fleisch ist genauso begehrt wie das Tropenholz der Wälder, in denen sie leben. "natürlich!" schaut sich das nagelneue Menschenaffenhaus kritisch an und diskutiert pro und contra. Gerade ist großes Reinemachen in den heimischen Wäldern angesagt. Viele Spaziergänger sind erstaunt über die großen Baumfäll-Aktionen im Winter. Wie viel Pflege braucht der Wald und wie viel Wildwuchs ist nötig? Das wollte die Sendung wissen und hat Moderatorin Ulrike Nehrbaß in den rheinland-pfälzischen Wald bei Bad Neuenahr-Ahrweiler geschickt. Hier wirtschaftet man schon seit vielen Jahren nachhaltig und ökologisch. Außerdem beschäftigt sich "natürlich!" mit der Meeresfischzuchtanlage im saarländischen Völklingen - ein Versuch, Fische zu züchten 500 Kilometer weg von der Küste. Aber er droht zu scheitern. Und den Vogel des Jahres 2015, den Habicht, stellt die Sendung auch noch vor.
Filmtipps des Tages
Jäger des verlorenen Schatzes auf KABEL1 um 20:15
The Legend of Hercules auf TELE 5 um 20:15