Europäische Datenschutz-Grundverordnung
Digitale Spuren
Was klingt wie ein bürokratisches Monster, europäische Datenschutz-Grundverordnung, ist Viviane Reding zufolge ein Segen für die Bürger in der EU. „Viele Experten im Ausland halten die neuen Regeln sogar für ein Muster, an dem sich andere Staaten orientieren sollten“, betont die Europa-Abgeordnete. 2012 hat sie als EU-Kommissarin für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft den Grundstein für diese Reform des Datenschutzes gelegt. Ab dem 25. Mai gilt die Verordnung in allen EU-Staaten.

„Im Zentrum steht der Schutz personenbezogener Daten. Um zu unterstreichen, welchen Stellenwert die EU diesen Daten zumisst, wurden die Strafen für Verstöße erheblich nach oben gesetzt“, erklärt Viviane Reding. „Bei schweren Zuwiderhandlungen können die nationalen Datenschutzbehörden Bußgelder in Höhe von bis zu 20 Millionen Euro verhängen oder aber vier Prozent des weltweit erzielten Jahresumsatzes eines Unternehmens - je nachdem, welcher Betrag höher ausfällt. Bei großen Firmen kann das in die Milliarden gehen.“ Lesen Sie mehr dazu in der aktuellen Ausgabe des Télécran.
Filmtipps des Tages
Le transporteur auf CLUB RTL um 20:00
Qu'est-ce qu'on a fait au Bon... auf LA UNE um 20:30
Mafia Blues auf RTL 9 um 20:40
L'enfer du devoir auf TCM CINEMA um 20:45
Inside Llewyn Davis auf ARTE um 20:50
La défense Lincoln auf FRANCE 3 um 20:55
Je suis un soldat auf TV5 MONDE FBS um 21:00