Gefängnis-Projekt in der Philharmonie
Frei getanzt
Mittendrin: Sylvia Camarda. Nervös wippt die Tänzerin von einem Bein auf das andere, reckt den Hals, um einen Blick in den Polizeibus zu erhaschen. Dann gehen die Türen auf, es wird laut: „Sylvia, Sylvia“, johlen die Frauen, die im Bus hinter einem Gitter nur schemenhaft zu erkennen sind. Die fünf Frauen leben derzeit im Gefängnis in Schrassig. Vier Monate hat Tanzlehrerin Camarda mit ihnen in der Haft das Stück „Me, Myself and I“ entwickelt und geprobt, um es dann an einem Abend in der Philharmonie aufzuführen. Télécran hat die Frauen an diesem Tag begleitet. Nach den Stunden in Freiheit voll mit Emotionen, Tanz und Fastfood gab es viele Tränen – nicht nur vor Freude. Télécran hat die Frauen an diesem Tag begleitet.
Filmtipps des Tages
Le gendarme de Saint-Tropez auf CLUB RTL um 20:00
Hardball auf RTL 9 um 20:40
Les Incorruptibles auf TCM CINEMA um 20:45
N'oublie jamais auf ARTE um 20:55
Demain ne meurt jamais auf FRANCE 2 um 20:55
Scout toujours auf FRANCE 4 um 20:55
Le dîner de cons auf TF1 um 21:00