Styling zum Vorstellungsgespräch
Die große Anziehfrage
Die Bedeutung des ersten Eindrucks als Auswahlkriterium beim Vorstellungsgespräch sollte man nicht unterschätzen. 65 Prozent der Arbeitgeber sind der Ansicht, dass der erste Eindruck bei Bewerbern mit gleicher Eignung ausschlaggebend für die Entscheidung ist. Je nach Branche und Position unterscheiden sich die Dresscodes.

Für Frauen sind bei Bewerbungsgesprächen für leitende Positionen, im Bankwesen oder bei konservativen Unternehmen ein schwarzer Hosenanzug oder ein Kostüm Pflicht. In anderen Bereichen tut es auch eine Stoffhose oder ein Bleistiftrock mit Bluse oder Blazer in dezenten Farben sowie Etuikleider als zeitlose Klassiker. Pailletten, Animal Prints, große Logos und verwaschenes Denim sollte man meiden, sie gehören eher in die Kategorie Alltagskleidung.

Bei Männern sind bei Vorstellungsgesprächen für Führungspositionen und im Banksektor ein Anzug, ein weißes Hemd, Lederschuhe und Krawatte Pflicht. In Unternehmen mit einem jungen Team und in Start-Ups ist die Kleiderordnung meistens lockerer. Auf was Sie noch achten sollten, lesen Sie im neuen Télécran.
Filmtipps des Tages
Thor auf PRO 7 um 20:15