Sammler aus Leidenschaft
„Es braucht Herzblut“
Der Name Josy Reiff dürfte vielen Luxemburgern ein Begriff sein, schließlich gehört ihm eines der größten landwirtschaftlichen Lohnunternehmen Europas. Sein Betrieb bietet verschiedene Dienstleistungen wie zum Beispiel Bodenbearbeitung, Aussaat oder auch Pflanzenschutz an. Der Firmensitz befindet sich im hohen Norden Luxemburgs, unweit der Grenze zu Belgien, in Troisvierges. Auf einer Anhöhe gelegen erstreckt sich der Betrieb über drei riesige Hallen. In einer davon lagert Josy Reiff eine einzigartige Sammlung: Auf einer Fläche von rund 1300 Quadratmetern stehen dort in Reih und Glied 140 Traktoren der Marke Fendt. Darunter sind neuere Modelle, aber auch historische Schmuckstücke und Raritäten. Rund 50 weitere Exemplare aus den 1970-er und 1980-er Jahren beherbergt der diplomierte Landwirt auf seinem Hof in Binsfeld – jeder einzelne Trecker ist fahrtüchtig und zugelassen. Der Gesamtwert dieser Sammlung bewegt sich im siebenstelligen Bereich, die genaue Zahl will Reiff nicht bekannt geben. „Diese Sammlung ist einzigartig in ganz Europa. Man braucht schon Herzblut dafür, sonst macht man so etwas nicht”, sagt der 64-Jährige stolz und fährt fort: „Sie ist ein Teil von mir. Ich würde sie niemals aufgeben.” Und warum gerade dieser Hersteller? „Weil er der Marktführer in Sachen Technik ist und rund zehn Jahre Vorsprung auf andere Traktormarken hat.” Wann Josy Reiff mit dem Sammeln begann und welchen Fokus die Sammlung von Nico Roeder hat, erfahren Sie im neuen Télécran.
Filmtipps des Tages
True Lies - Wahre Lügen auf KABEL1 um 20:15