Bio-Lieferdienste im Trend
Frisch vom Feld an die Haustür
Der Bio-Trend ist eine Reaktion auf die Skepsis gegenüber der Nahrungsmittelindustrie, deren Produktionskette immer komplexer und undurchschaubarer wird. Die Herkunft von Bio-Produkten scheint im Gegensatz zu der von konventionellen Erzeugnissen transparenter und schafft beim Kunden mehr Vertrauen in die Qualität der Lebensmittel.

Die Kooperative Co-labor aus Bartringen bietet ihren Lieferservice „De Grénge Kuerf“ bereits seit 1998 an. Es gibt vier verschiedene Biokörbe mit Obst und Gemüse zur Auswahl, die je nach Abo in einem wöchentlichen oder zweiwöchentlichen Rhythmus ausgeliefert werden. Auch Brot, Fleisch, Milchprodukte und Getränke bieten einige Lieferdienste, sogar Kosmetik und Hygieneartikel. Sie sind quasi Bioläden auf vier Rädern. Genau das ist das Konzept des Lieferdienstes „Bio@home“ der Naturata-Bioläden.

So erhält der Kunde zwar einerseits viele frische Zutaten, andererseits fehlt ihm aber oft die Zeit und die Inspiration zum Kochen. Eine Lösung bietet die junge Firma Avocado mit Sitz in Niederanven – und hat damit eine echte Marktnische entdeckt: Kunden bekommen einmal pro Woche Boxen mit exakt portionierten Bio-Zutaten und den dazu passenden Rezepten nach Hause geliefert. Wie das Geschäft mit dem gesunden Lifestyle im Alltag abläuft ist Cindy Bleser in ihrer Titelstory im neuen Télécran auf den Grund gegangen.
Filmtipps des Tages
Hangover 3 auf PRO 7 um 20:15
American Pie - Jetzt wird geh... auf RTL 2 um 20:15
Love and other Drugs - Nebenw... auf SIXX um 20:15