Vorgezogene Impfung für Lehrkräfte?
„Wir sind systemrelevant“
Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen sowie Erzieherinnen und Erzieher in Kitas können sich in Deutschland früher als ursprünglich geplant zur Corona-Schutzimpfung anmelden. Die Priorisierung der Corona-Impfverordnung wurde kurzfristig angepasst. Die deutschen Bundesländer hatten sich alle für diese neue Regelung ausgesprochen. Ein Thema, das auch in Luxemburg diskutiert wird.

„Natürlich ist die Priorisierung innerhalb des Impfplans eine heikle Debatte“, so Patrick Remakel, Präsident der Lehrergewerkschaft SNE/CGFP. „Für uns war es von Anfang an klar, dass gefährdete Menschen und Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen absolut vorrangig zu impfen sind.“ In der Corona-Impfverordnung gibt es derzeit drei große Gruppen: Sie reichen von Gruppe eins mit „höchster Priorität“ bis Gruppe drei mit „erhöhter Priorität“. Lehrkräfte und Erzieher gehören bisher zu Gruppe drei.

Mehr dazu im Télécran.
Filmtipps des Tages
Perfect Sense auf ARTE um 20:15
Welcome to the Jungle auf NITRO um 20:15
Die Tribute von Panem - Catch... auf KABEL1 um 20:15
Nichts als die Wahrheit auf TELE 5 um 20:15