Kochen :

Herzhafte Hackfleischgerichte
Münchner Fleischpflanzerl mit Sauerkraut
Für 4 Personen

Zubereitungszeit: 30 min
Garzeit: 1 h
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Für das Sauerkraut:
‣ 1 Zwiebel
‣ 40 g Schweineschmalz
‣ 800 g Sauerkraut (aus der Dose)
‣ 1 getrocknetes Lorbeerblatt
‣ 4 Wacholderbeeren
‣ 100 ml trockener Weißwein
‣ 100 ml Fleischbrühe
‣ Zucker
‣ Salz
‣ Pfeffer aus der Mühle

Für die Fleischpflanzerl:
‣ 1 altbackenes Brötchen
‣ 1 Schalotte
‣ 3 EL gehackte Petersilie
‣ 600 g gemischtes Hackfleisch
‣ 1 EL mittelscharfer Senf,
‣ 1 Ei
‣ Salz
‣ Pfeffer aus der Mühle
‣ 2 EL Butterschmalz
Für das Sauerkraut die Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Das Schmalz in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel darin hell andünsten. Das abgetropfte Sauerkraut dazugeben, 5 Minuten anschwitzen und dabei mit einer Gabel auflockern. Die Gewürze einlegen, den Wein und die Brühe angießen und das Kraut zugedeckt etwa 1 Stunde köcheln lassen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Fleischpflanzerl das Brötchen in lauwarmen Wasser einweichen. Die Schalotte schälen, fein hacken und in einer Pfanne in 1 EL Öl glasig dünsten. Vom Herd ziehen und die Hälfte der gehackten Petersilie untermischen.

Das Hackfleich mit Schalotten-Peterslien-Mix, Senf, Ei und dem gut ausgedrückten Brötchen verkneten und mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Hackfleischmasse
kleine Fleischpflanzerl (Frikadellen) formen und im Butterschmalz rundherum goldbraun braten. Die Hitze reduzieren und die Fleischpflanzerl gar ziehen lassen.

Das Sauerkraut auf einer Platte verteilen, die Fleischpflanzerl darauf anrichten und mit der restlichen Petersilie bestreut servieren.

Herzhafte Hackfleischgerichte
Österreichische Fleischlaberln
Für 4 Personen

Zubereitungszeit: 30 min
Garzeit: 10 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

‣ 2 altbackene Brötchen
‣ 1 Zwiebel
‣ 1 Knoblauchzehe
‣ 4-5 EL Butterschmalz
‣ 800 g gemischtes Hackfleisch
‣ 2 Eier
‣ 1-2 TL scharfer Senff
‣ 1 EL gehackter Majoran
‣ Salz
‣ Pfeffer aus der Mühle
‣ Semmelbrösel zum Wenden
Die Brötchen in etwas lauwarmem Wasser einweichen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. In 1 EL Butterschmalz glasig dünsten. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Das Hackfleisch mit den Eiern, dem Senf und der Zwiebelmischung in eine Schüssel geben. Die ausgedrückten und zerpflückten Brötchen sowie den Majoran dazugeben und alles gut verkneten. Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen und zu 8 Laberln (Frikadellen) formen. Diese in den Bröseln wenden.

Das restliche Butterschmalz in eine großen Pfanne erhitzen und darin die Laberln auf jeder Seite 1 bis 2 Minuten braun braten. Die Hitze reduzieren und weitere 4 bis 5 Minuten beidseitig zu Ende braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und nach Belieben mit einem Kartoffelsalat servieren.

Herzhafte Hackfleischgerichte
Schwedische Köttbullar
Für 4 Personen

Zubereitungszeit: 25 min
Wartezeit: 10 min
Garzeit: 20 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

‣ 100 g Semmelbrösel
‣ 120 ml Milch
‣ 1 Schalotte
‣ 4 EL Butter
‣ 500 g gemischtes Hackfleisch
‣ 1 Ei
‣ Salz
‣ Pfeffer aus der Mühle
‣ 1 EL Mehl
‣ 100 ml Fleischbrühe
‣ 100 g Sahne
‣ eingelegte Preiselbeeren, (aus dem Glas) zum Servieren
Die Brösel in eine Schüssel geben. Die Milch aufkochen lassen, über die Brösel gießen und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Die Schalotte schälen, fein würfeln und in 1 EL Butter glasig dünsten. Vom Herd nehmen, leicht abkühlen lassen und mit dem Hackfleisch und dem Ei zu den eingeweichten Bröseln geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und zu einem gut formbaren Teig verkneten. Falls nötig, noch etwas Brösel oder Milch ergänzen. Aus der Hackfleischmasse kleine Bällchen formen.

Die Bällchen in einer Pfanne in 2 EL Butter rundherum etwa 10 Minuten goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen und mit Alufolie zugedeckt warm halten.

Die restliche Butter in die Pfanne geben und das Mehl einrühren. Mit der Brühe und der Sahne ablöschen und den Bratsatz lösen. Unter Rühren etwa 5 Minuten leicht sämig köcheln lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Köttbullar servieren. Dazu Preiselbeeren reichen. Dazu schmeckt ein Salat oder Salzkartoffeln.
Filmtipps des Tages