Kochen :

Let’s Brunch
Käse-Soufflé mit Spinat
Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 30 min
Ofenzeit: 25 min
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten
‣ 80 g ungesalzene weiche Butter
‣ 2 EL Maismehl
‣ 300 ml Vollmilch
‣ Cayennepfeffer
‣ 6 Eigelb
‣ Salz
‣ Pfeffer aus der Mühle
‣ 150 g Baby-Spinat
‣ 8 Eiweiß
‣ 225 g fein geriebener Comté
‣ Maismehl für die Form
‣ 60 g geriebener Greyerzer
In einem Topf 2 EL Butter bei schwacher Hitze zerlassen. Das Maismehl einstreuen und 1 bis 2 Minuten hell anschwitzen. Die Milch langsam in dünnem Strahl einrühren und die Béchamelsauce unter ständigem Rühren 4 bis 5 Minuten andicken lassen.Vom Herd nehmen, 1 Prise Cayennepfeffer und Eigelbe einzeln einrühren, salzen und pfeffern.

Den Backofen auf 200°C Unter- und Oberhitze vorheizen.

Den Spinat verlesen, waschen und in einem Dämpfkorb in einem zur Hälfte mit kochendem Wasser gefüllten Topf mit Deckel 2 bis 3 Minuten dämpfen. In ein Sieb abgießen, gut abtropfen lassen und ausdrücken. Grob hacken.

Die Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen und ein Drittel davon unter die Sauce rühren. Den restlichen Eischnee auf zwei Mal unterheben. Zwei Drittel des Comté mit dem Spinat untermischen.

Vier kleine Auflaufformen mit der restlichen Butter einfetten. Mit Maismehl und Greyerzer ausstreuen.

Die Masse einfüllen und mit dem restlichen Comté bestreuen. Die Formen auf ein großes Backblech stellen und auf die mittlere Schiene im Ofen schieben. Soufflés 20 bis 25 Minuten goldbraun backen. Die Ofentür während des Backens nicht öffnen, damit die Soufflés nicht zusammenfällt. Herausnehmen und sofort servieren.

Let’s Brunch
Backschinken mit Zitronen-Kräuter-Kruste
Für 6 Personen
Zubereitungszeit: 20 min
Wartezeit: 1 h
Garzeit: 2 h 30 min
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten
‣ 1 ½ kg Schweineschinken (ohne Knochen und Schwarte)
‣ 1 Zwiebel
‣ 1 Lorbeerblatt
‣ 2 Gewürznelken
‣ 2 Handvoll gemischte Kräuter (z.B. Petersilie, Thymian, Rosmarin, Salbei)
‣ abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
‣ 3 EL Semmelbrösel
‣ 1-2 EL Honig
‣ 2 EL Dijon-Senf
Den Schinken in einem Topf mit kaltem Wasser bedecken. Die Zwiebel schälen, mit dem Lorbeerblatt und den Nelken spicken und in den Topf geben. Den Schinken bei schwacher Hitze etwa 2 Stunden kochen, anschließend im Sud abkühlen lassen.

Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Schinken aus dem Sud nehmen und trocken tupfen. Die Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blättchen und Nadeln abzupfen und fein hacken. Mit der Zitronenschale und den Bröseln mischen. Den Honig mit dem Senf verrühren, den Schinken damit einstreichen und in eine ofenfeste Form geben. Den Schinken dick mit der Kräuter-Brösel-Mischung bestreuen und im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 30 Minuten backen. Herausnehmen, kurz ruhen lassen, in Scheiben schneiden und servieren.

Let’s Brunch
Granola mit griechischem Joghurt
Vegetarisch

Für 6 Personen
Zubereitungszeit: 20 min
Garzeit: 30 min
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten
Für das Granola:
‣ 200 g Haferflocken
‣ 70 g Mandelblättchen
‣ 70 g gemischte gehackte Nüsse (z.B. Walnüsse, Haselnüsse, Cashewkerne)
‣ 40 g Sultaninen
‣ 1 TL Zimtpulver
‣ 1 Prise Salz
‣ 50 g Kokosöl
‣ 2 EL brauner Zucker
‣ 60 g Honig

Außerdem:
‣ 1 Granatapfel
‣ 400 g griechischer Joghurt
‣ Zucker (nach Belieben)
‣ 2 Birnen (oder Äpfel)
‣ 2 EL Zitronensaft
Für das Granola den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Die Haferflocken mit den Mandelblättchen, den gehackten Nüssen, Sultaninen, Zimt und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Das Kokosöl mit dem Zucker in einem Topf schmelzen. Vom Herd nehmen, den Honig unterrühren und das Kokosöl über die trockenen Zutaten gießen. Alles gut vermengen, die Mischung streuselartig auf dem vorbereiteten Blech verteilen und im Ofen 25 bis 30 Minuten backen, dabei ein- bis zweimal wenden und nicht zu dunkel werden lassen. Das Blech herausnehmen und das Granola abkühlen lassen.

Den Granatapfel aufbrechen und die Kerne auslösen. Den Joghurt mit Zucker nach Geschmack glatt rühren. Die Birnen schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien, klein würfeln und mit dem Zitronensaft vermischen. Die Hälfte der Birnenwürfel und Granatapfelkerne in Gläser füllen und eine Schicht Joghurt daraufgeben. Die restlichen Birnenwürfel und Granatapfelkerne einfüllen, mit Joghurt bedecken und mit Granola bestreuen.


Tipp:
Übriges Granola in einem luftdichten Glas aufbewahren und z.B als Frühstücksmüsli essen.
Filmtipps des Tages
3 Days to Kill auf CLUB RTL um 20:05
Champagne ! auf LA UNE um 20:25
Usual Suspects auf ARTE um 20:55
Délivre-nous du mal auf RTL 9 um 20:55
L'après-midi de monsieur Ande... auf TV5 MONDE FBS um 21:05
Le mystère Henri Pick auf FRANCE 3 um 21:10