Umgehungsstraße durch den Bobësch
„Wir zerstören uns selbst!“
Frau Arendt, BIGS setzt sich für den Erhalt der Lebensqualität ein, stemmt sich aber mit Händen und Füßen gegen die Umgehungsstraße, obwohl die, so Bürgermeister Michel Wolter, mehr Lebensqualität für die Käerjenger Bürger bringen soll. Warum?

Der Straßenbau ist eine absolut politische Fehlentscheidung. Durch den Bau der Umgehungstraße würde ein von der EU-geschütztes Natura-2000-Gebiet massiv zerstört werden. Hier sind Habitate von vielen Tierarten zu finden, unter anderem von Fledermäusen und Eidechsen. Sie umzusiedeln, wäre ein fast unmögliches Unterfangen. Das Projekt ist absolut unnütz und verheerend für die Natur und auch für die Bürger – hinzukommt, dass getroffene Entscheidungen auf absolut falschen Fakten basieren, wozu auch die Angaben zur angeblichen NOX-Emissionsbelastung gehören.

Das integrale Interview in Ihrem Télécran.
Filmtipps des Tages
Babe, le cochon devenu berger auf CLUB RTL um 20:05
Le gendarme et les gendarmettes auf LA UNE um 20:45
La mort vous va si bien auf TCM CINEMA um 20:50
Le monde (presque) perdu auf RTL 9 um 20:55
Le gendarme et les gendarmettes auf M6 um 21:10