Museumsdirektorin Florence Thurmes
„Man ist nie völlig neutral als Institution“
Es ist die Vielfalt und die Eigenständigkeit der verschiedenen Sammlungen, die Florence Thurmes vor allem an ihrer neuen Aufgabe gereizt hat. So reicht die breitgefächerte Palette an Exponaten von moderner und zeitgenössischer Kunst über Textilien und Kunstgewerbe bis hin zu Stadtgeschichte und religiösen Kunstwerken. „Es ist ein sehr spezieller Verbund an Ausstellungsorten, der das Arbeiten in einer größeren Bandbreite ermöglicht. So kann man ein Thema zum Beispiel anhand verschiedener Epochen und Sparten deklinieren und reflektieren, was ich besonders spannend finde. Da ich schon einmal fünf Jahre lang in Dresden tätig gewesen bin, habe ich noch viele Kontakte hier in Sachsen und freue mich sehr darauf, sie wiederaufleben zu lassen“, erklärt die gebürtige Luxemburgerin.

Mehr zum Thema in der aktuellen Ausgabe.
Filmtipps des Tages
Invictus auf CLUB RTL um 20:05
355 auf RTL TVI um 20:30
Propriété interdite auf TCM CINEMA um 20:50
Gods of Egypt auf RTL 9 um 20:55