Ohne Haustiere verreisen
Hund und Katz allein zu Haus
Was durchleben Haustiere psychisch, wenn man sie für die Dauer einer Urlaubsreise in Obhut gibt oder sie sogar alleine lässt?

Gerade Hunde sind besonders empathisch. Durch einige Untersuchungen wurde festgestellt, dass es genetische Ähnlichkeiten zwischen dem William-Beuren-Syndrom und der Hunde-DNA gibt. Das führt einerseits dazu, dass Hunde extrem treu sind und uns quasi nicht von der Seite weichen, aber auch, dass sie enorm traurig sind, wenn irgendetwas mit ihrem Umfeld nicht okay ist. Hunde entwickeln gewisse Muster mit ihren Haltern. Sie wissen beispielsweise genau, wann Herrchen oder Frauchen nach ihrem Feierabend nach Hause kommen. Einen Hund alleine zu lassen ist keine Option, dann schon eher bei der weiteren Familie oder bei Freunden. Ideal ist, wenn diese Personen Erfahrung im Umgang mit Hunden haben. Wenn es gar nicht anders geht, sollte man sich um einen Dogsitter kümmern, der täglich zu dem Hund nach Hause kommt.


Das ganze Interview in der aktuellen Ausgabe des Télécran.
Filmtipps des Tages
Bienvenue dans la jungle auf CLUB RTL um 20:05
Starsky & Hutch auf RTL 9 um 20:55