Kartfahrer Pol Leytem
Mehr als nur Benzin im Blut
Etliche Pokale stehen auf den Regalen, einige sind dekorativ – wenn auch etwas ungewöhnlich – in Autoreifen aufgestellt. Pol ist in seinem Zimmer, doch zu sehen ist er nicht, denn er sitzt hinter seinem Rennfahrsimulator und braust gerade mit 245 km/h über eine virtuelle Rennpiste. Als Trainingseinheit sieht er das an …
Pol ist Kartfahrer. In der Kategorie der jüngsten Fahrer, der Klasse Minime, ging der damals acht Jahre alte Pol Leytem 2017 das erste Mal an den Start. Der junge Luxemburger setzte sich das Ziel, Erfahrung zu sammeln und „immer schneller zu werden“. Mit stets besseren Rundenzeiten klassierte er sich am Ende im Finale auf Rang 8. „Das war gar nicht so schnell“, analysiert Pol rückblickend.

Lesen Sie mehr in der aktuellen Ausgabe des Télécran.
Filmtipps des Tages
The Amazing Spider-Man auf KABEL1 um 20:15