TELE 5
  • HORROR
04:10
05:35
IT COMES AT NIGHT
Spielfilm
Regie: Trey Edward Shults.
Drehbuch: Trey Edward Shults.
DISTRIBUTION
  • Joel EdgertonPaul
  • Riley KeoughKim
  • Christopher AbbottWill
  • Carmen EjogoSarah
  • Kelvin Harrison Jr.
  • Kelvin Jr. HarrisonTravis
  • Griffin Robert Faulkner
Zum Überleben verbarrikadiert sich eine Familie in einer Waldhütte. Mit einer weiteren Familie kommt auch Misstrauen in das Réduit. Psychohorrorfilm mit Joel Edgerton, Carmen Ejogo, Christopher Abbott und Riley Keough. Covid-Parallelen sind nicht beabsichtigt, könnten aber verstörend wirken
In einer - wenngleich geräumigen - Holzhütte im Wald hat sich Paul mit seiner Familie verschanzt. Nachdem eine ansteckende Krankheit auch noch den Grossvater dahingerafft hat, sind neben Paul seine Frau Sarah und der Teenager Travis übrig. In dieses Réduit bricht eines nachts ein Fremder ein - er wird vom bärtigen Familienvater unsanft empfangen und an einen Baum gefesselt. Will behauptet, auf der Suche nach Trinkwasser für seine Familie zu sein, die sich unweit ebenfalls verbarrikadiert hat. Die Hoffnung auf bessere Überlebenschancen zu sechst besiegt zuletzt Pauls Misstrauen. Familienvater Will darf mit Frau Kim und Kind einziehen, doch müssen sich auch diese Neuankömmlinge an die Hausregeln halten. Sämtliche Ausgänge ausser einem sind vernagelt und dieser ist verschlossen, das Haus darf nur tagsüber und zu zweit für notwendigste Verrichtungen verlassen werden. Während so die Bedrohung von aussen abgewehrt werden kann, schleicht sich in die Schicksalsgesellschaft zunehmend gegenseitiges Misstrauen ein, befeuert noch durch Irritationen wie jene, dass das vermeintliche Einzelkind Will von einem Bruder erzählt. Die grösste Gefahr droht plötzlich nicht mehr von aussen, sondern von innen. «It Comes at Night» trägt einen Titel, der auf einen Horrorfilm gemünzt ist, und auch der Schauplatz einer Waldhütte scheint gruselig vertraut. Regisseur und Drehbuchautor Trey Edward Shults ("Waves") steht der Sinn freilich nicht nach Schockeffekten, der Thrill ist psychologischer Natur. Wie in einem Kammerspiel lässt er seine stark aufspielende Besetzung aufeinander los und schafft mit einer stilsicheren Inszenierung auch dann Spannung, wenn einen nicht wie zu Filmbeginn makabre Parallelen zur Covid-Pandemie beunruhigen. Der 1988 in Texas geborene Filmemacher Trey Edward Shults steht noch am Beginn seiner Karriere und scheint sein Gebiet derweil grossflächig abstecken zu wollen. Vorläufer des Horrorfilms «It Comes at Night» und sein Langfilmdebüt war das biographische Familiendrama «Krisha» (2015), als nächstes dreht der Amerikaner die Serie «Cutblock» über Holzfäller im kanadischen British Columbia
Filmtipps des Tages
Die Geistervilla auf DISNEY CHANNEL um 20:15
Nur für Personal! auf ARTE um 20:15
Gran Torino auf KABEL1 um 20:15