ONE
  • UNTERHALTUNG
03:40
04:10
BAUERFEIND - DIE SHOW ZUR FRAU
IST DIVERSITÄT MEHR ALS NUR MODE?
Unterhaltung
In jeder Autowerbung, bei Heidi Klums Topmodels und selbst im Tatort ist Diversität sichtbarer als noch vor einigen Jahren. Eine Neuauflage der Serie 'Friends' mit einer ausschließlich weißen, heterosexuellen Clique in New York wäre heute auch nur schwer vorstellbar. Aber hat sich unsere Gesellschaft wirklich verändert, oder ist Diversität nur ein Modethema für die Großstadtblase? Die AMAZON Studios, einer der größten Auftraggeber in der Entertainmentindustrie, haben sich neue Inklusionsrichtlinien gegeben. Danach soll sich der Cast jedes Films aus 30% Frauen und 30% Minderheiten zusammensetzen, ab 2024 sogar zu 50%. Rollen sollen nur noch von Schauspielerinnen und Schauspielern besetzt werden, die ihnen in Geschlecht, Nationalität, Rasse, Sexualität und Behinderung entsprechen. Dustin Hoffman könnte keinen Autisten mehr spielen, Gary Oldman nicht mehr Churchill und Tom Hanks keinen AIDS-Kranken. Ist diese Art der Quotierung ein Vorbild auch für andere wirtschaftliche Bereiche oder eine Einschränkung, die auch die Gesellschaft als Ganzes am Ende weiter zurückwerfen wird?
Filmtipps des Tages