ARTE
  • DRAMA
20:16
21:45
VALLEY OF LOVE - TAL DER LIEBE
Spielfilm
Regie: Guillaume Nicloux.
Drehbuch: Guillaume Nicloux.
DISTRIBUTION
  • Isabelle HuppertIsabelle
  • Gérard DepardieuGérard
  • Dan WarnerPaul
  • Dionne Houleältere Dame
  • Aurélia ThierreeFrau in Beziehung
  • Derek NewmanBarbesitzer
Das geschiedene Ehepaar Isabelle und Gérard trifft sich zu einem ungewöhnlichen Abschied im Death Valley: Ihr Sohn Michael, der vor kurzem Selbstmord beging, hat sie in einem Brief darum gebeten, dort gemeinsam sieben Tage zu verbringen und ihn am Ende «wiederzufinden». Es geht in «Valley of Love» um Trauerarbeit in einem spirituellen Sinn. Dank der Präsenz der beiden grossen Stars, die mit ihren Filmfiguren die Namen, aber auch ihr Temperament teilen, ist daraus ein faszinierendes Wiedersehen mit einem Filmpaar geworden, das vor 35 Jahren zum letzten Mal gemeinsam vor der Kamera stand. «Delikatessen» zeigt «Valley of Love» als Free-TV-Premiere in Zweikanalton deutsch/französisch
Isabelle und Gérard (Gérard Depardieu) leben getrennt und haben sich seit Jahren nicht mehr gesehen. Nach dem Selbstmord ihres Sohnes Michael erhalten beide einen Brief des Verstorbenen, in dem er sie bittet, an einem ganz bestimmten Tag ins Death Valley zu fahren. Dort sollen sie eine Woche in der brütenden Hitze durchhalten und an einer Reihe von Plätzen auf Spurensuche gehen. Das Verhältnis der beiden, die seit 25 Jahren nicht mehr zusammen sind, ist nicht einfach, zumal auch keiner von ihnen den ein halbes Jahr zurückliegenden Tod Michaels verarbeitet hat. Schnell sind gegenseitige Schuldzuweisungen ausgesprochen, schnell streitet man wieder wie früher. Doch dann versuchen die Ex-Partner, sich einander anzunähern und das letzte Geheimnis des Sohnes zu lüften. 35 Jahre nach «Loulou» standen die beiden Grossen des französischen Kinos - Gérard Depardieu und Isabelle Huppert - für «Valley of Love» erstmals wieder gemeinsam vor der Kamera. Die Kritiker waren begeistert. Die «Süddeutsche» schwärmte: «Gérard Depardieu und Isabelle Huppert sind grandios verloren in 'Valley of Love', einer wilden Passionsgeschichte in der Wüstenhitze.» Die «NZZ» lobt: «Es bestechen der Minimalismus der Inszenierung und das Talent der Akteure. Und: «das Spannendste Verwirrspiel mit Stars seit 'Being John Malkovich'», meint die «Sonntagszeitung»
Filmtipps des Tages
Jagdfieber auf SUPER RTL um 20:15
The Last Witch Hunter auf PRO 7 um 20:15