3 SAT
  • TIER
02:20
02:45
MYTHOS TAUERNSCHECKEN
Magazin
Regie: Kurt Liewehr.
Nach dem Zweiten Weltkrieg drohte die Tauernscheckenziege auszusterben. Die Tauernschecke lebt in der Herde, ohne Herdentier zu sein. Sie bleibt auch in der «Gefangenschaft» des Menschen frei. Der Arbeitskräftemangel in der Landwirtschaft war für die starke Reduktion der Ziegenbestände und den Rückgang der Ziegen-Alpung verantwortlich. Der Film geht dem Mythos Tauernschecken nach und stellt engagierte Züchter vor. Heute gilt der Bestand der Rasse als sicher. Im Winter ist die Tauernschecke ein Nutztier im Stall. Im Sommer auf der Alm wildert sie sich wieder aus. Johann Wallner aus Rauris konnte im Jahr 1970 nur auf fünf Mutterziegen und einen Bock aufbauen. Über zwei Jahrzehnte züchtete er mehr oder weniger im Alleingang und rettete diese einzigartige Ziegenrasse
Filmtipps des Tages
Contagion auf RTL 2 um 20:15
Noch einmal Ferien auf SIXX um 20:15