ARD ALPHA
  • GESUNDHEIT
20:15
21:00
TÖDLICHE KRANKENHAUSKEIME - NEUE GEFAHREN, NEUE HOFFNUNGEN
Dokumentation
Regie: Reinhold Beckmann, Tom Ockers.
Ermittler beurteilen das Risiko eines Terroranschlags in Deutschland zunehmend hoch. Schon öfter haben sie in jüngster Zeit Alarm geschlagen. Aus Sicherheitsgründen wurde im November 2015 kurz nach den Anschlägen in Paris ein Fußball-Länderspiel in Hannover abgesagt, in der Silvesternacht wurde der Münchener Hauptbahnhof gesperrt. Bisher ist Deutschland im Gegensatz zu Belgien, Frankreich, England und Spanien von islamistisch motivierten Attentaten nahezu verschont geblieben. Einfach Glück - oder gibt es andere Gründe? Arbeiten deutsche Nachrichtendienste so gut und verhindern Schlimmeres? Oder sehen Dschihadisten Deutschland gar als sicheren Rückzugsraum für ihre Aktivitäten, den sie nicht gefährden wollen? Laut Verfassungsschutz hat die Anzahl radikaler Islamisten in Deutschland in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Mehr als 8000 Salafisten lebten hierzulande, so viele wie nie zuvor, darunter mehrere Hundert sogenannte Gefährder, von denen jederzeit Anschläge ausgehen könnten. Für ihre Reportage 'Angst vor dem Terror - Wie gefährdet ist Deutschland?' treffen Reinhold Beckmann und Co-Autor Tom Ockers Insider der Islamisten-Szene - darunter einen ehemaligen V-Mann des Verfassungsschutzes, Aussteiger und aktive Salafisten. Bundesinnenminister Thomas de Maizière, Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen und Ermittler geben Einblicke in die Gefahrenabwehr. Außerdem spricht Reinhold Beckmann mit Angehörigen von Terroropfern und Überlebenden von Anschlägen. Erstmals öffentlich berichten deutsche Opfer, wie sie die Attentate in Istanbul erlebt haben
Filmtipps des Tages
Einmal Hans mit scharfer Soße auf ONE um 20:15
Deep Impact auf RTL 2 um 20:15
Im Herzen der See auf SAT 1 um 20:15
The Tourist auf SIXX um 20:15
Wie ein einziger Tag auf ARTE um 20:16