HESSEN 3
  • KOMÖDIE
01:50
03:20
ZIMMER MIT TANTE
Spielfilm
Regie: Walter Metzger, Thomas Kronthaler.
Drehbuch: Walter Metzger.
DISTRIBUTION
  • Jutta SpeidelJohanna Seelig
  • Nadia HilkerMalu Seelig
  • Ingo NaujoksFranz Gmeiner
  • Michael RollPaul Seelig
  • Ulrich CyranHubert
  • Eva WittenzellnerFrau Jakob
  • Conny GloggerElvira
  • Lena AmendeVera
  • Maren HimmlerAlisa
  • Max KiddBill
  • Wolfgang HaasRichter
  • Ingeborg TorschFrau Förster
  • Maria BachmannFrau Zimmer 16
Seit ihrer Kindheit lebt die exzentrische Künstlerin Johanna Seelig in ihrem Elternhaus, einer alten Pension an einem malerischen See. Gästezimmer vermietet sie schon lange nicht mehr, ihr einziger Dauergast ist der schrullige Germanistik-Professor Franz Gmeiner. Als Johanna eines Tages ihre straffällig gewordene Nichte Malu bei sich aufnimmt, wird ihr beschauliches Leben gehörig durcheinandergewirbelt. Mit ihrer rebellischen Art provoziert die 17-Jährige jede Menge Reibereien. Nach und nach aber nähern Johanna und Malu sich einander an - und erkennen, dass sie trotz aller Unterschiede viel voneinander lernen können. Mit dem Auftauchen von Malus Freunden aus der Großstadt scheint diese Harmonie ein jähes Ende zu nehmen
Jugendarrest oder Altersheim: Das ist die Wahl, vor der die 17-jährige Malu gestellt wird, nachdem sie erneut beim Klauen erwischt wurde. Um das Mädchen vor einer Haftstrafe zu bewahren, erklärt ihre Tante Johanna sich bereit, Malu bei sich aufzunehmen, bis diese ihren Sozialdienst in einem Altersheim abgeleistet hat. Die rebellische Halbwaise, deren alleinerziehender Vater Paul als Pilot kaum Zeit für sie hat, empfindet die Unterbringung bei ihrer Tante zunächst allerdings als ebenso einengend wie einen Aufenthalt im Gefängnis: Fernab jeden Großstadt-Trubels lebt Johanna seit ihrer Kindheit im Haus ihrer Eltern, einer idyllisch an einem See gelegenen Pension. Für den flippigen Teenager ist diese Umgebung natürlich eine tödlich langweilige Einöde, zumal Johanna schon lange keine Zimmer mehr an Touristen vermietet. Ihr einziger Dauergast ist der schrullige, im Vorruhestand befindliche Germanistik-Professor Franz Gmeiner. Bei den Bewohnern des nächstens Dorfes gilt Johanna als abweisend und barsch, und seit der Trennung von ihrem Mann führt sie ein zurückgezogenes Leben als Künstlerin. So ist es kein Wunder, dass sie und ihre forsche Nichte anfänglich immer wieder aneinandergeraten. Sehr schnell aber erkennt Johanna, dass sich hinter Malus aufsässiger Fassade in Wahrheit ein verletzliches Mädchen verbirgt, das noch immer mit dem Verlust seiner Mutter und der ständigen Abwesenheit des Vaters zu kämpfen hat. Auf der anderen Seite spürt Malu, dass die schroffe Johanna ihr in mancher Hinsicht vielleicht ähnlicher ist, als sie dachte. So entwickelt sich zwischen der alternden Einsiedlerin und der jungen Rebellin ganz allmählich eine Art Freundschaft, bei der Malu lernt, Pflichten und Verantwortung zu übernehmen, während Johanna durch ihre quirlige Nichte ins Leben zurückfindet. Schließlich kann Malu ihre Tante sogar dazu überreden, die Pension auf Vordermann zu bringen und wieder Zimmer zu vermieten. Alles läuft bestens, bis eines Tages Malus "cooler" Freund Bill auftaucht. Nach einem Streit mit Johanna brennt sie mit ihm in die Stadt durch - und riskiert mit dieser Verletzung der gerichtlichen Auflagen, doch noch in den Jugendarrest zu kommen
Filmtipps des Tages
A.I. - Künstliche Intelligenz auf ARTE um 20:15
Auf der Jagd auf KABEL1 um 20:15